Samstag, 27. April 2013

... sightseeing Folge 3

.... nach dem Besuch des Holocaust- Denkmals sind die Beiden erst mal ein wenig ziellos und sehr still durch die Strassen gelaufen .... aber dabei hat Aura eine besondere Art von Berliner Sehenswürdigkeit entdeckt ....

die Berliner Baustellen :) denen man nirgendwo wirklich entgehen kann
egal wohin man geht... man trifft immer auf eine
 



selbst Berlins "Prachtstrasse" UNTER DEN LINDEN ist die nächste Zeit eher "Unter der Baustelle" 
... leider  

aber unterdessen nicht mehr ganz so betrübt zogen die zwei zum Gendarmenmarkt ... einen der schönsten  Plätze von ganz Berlin, mit

dem Konzerthaus



dem Deutschen Dom  


und natürlich dem Französische Dom  



Da Aura ja eigentlich nur einen sehr dunklen Blick auf den Berliner Dom werfen konnte, bestand Sunny darauf noch mal bei Sonnenschein diesen Anblick zu geniessen
und ... es ist wirklich wunderschön gewesen  


wenn man dann den Blick über den Lustgarten schweifen lässt, bleiben die Augen am "Alten Museum" hängen ... an dieser Stelle einfach mal alles um sich herum ausschaltet... weg mit den Autos, den vielen Menschen, dem Grossstadtlärm... und schon ist man zurückversetzt in die Antike ... zum Träumen schön  


Nach soviel Kultur und Sonne war Aura schon etwas müde, aber Sunny musste ihr unbedingt noch die Hackesche Höfe zeigen ... die wohl am meisten fotografierten Hinterhöfe von Berlin und .. Berlin hat nicht wenige davon :)  


So langsam wurde es auch dunkel und die Beiden waren ja auch schon einige Stunden unterwegs, trotzdem hatte Sunny noch was ganz tolles auf ihrem Programm stehen :) ... Pommes mit Mayo bei Curry 61 ... das gehört einfach zu so einer Tour dazu .... behauptet Sunny ;)  


danach schlenderten beide sehr langsam nach Hause ... und haben sich noch ganz leise unterhalten

.... wird fortgesetzt....

Kommentare:

  1. ein berlinführer der ganz anderen art! jetzt muss ich nur noch mal nach berlin kommen, dann weiß ich schon, was ich mir alles ansehen sollte. von currywurst war ich das erste mal sehr enttäuscht, weil ich dachte, die wurst selbst schmeckt nach curry, oder wenigstens gibt's currysoße dazu. aber da war bloß curry drübergestreut. und warmes ketchup mag ich gar nicht. gehört das wirklich so oder hat der wiener würstlstandler da was falsch gemacht?
    lieben gruß an dich und deine stadtbummler!
    susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susi... ja hab ich Dich jetzt ein wenig neugierig gemacht auf "meine" Stadt ;) das ist toll. bei der Currywurst bin ich gerade leicht überfragt, ich bin seit über 20 Jahren "fleischlos" :) aber ... wenn ich die sehe, dann ist das ne Bratwurst mit was auf jeden Fall ketchup drüber, ob der noch speziell gewürzt ist weiss ich leider nicht :( und darüber Currypulver.... ich denk mal so falsch lag der Wiener Wurstmann nicht. Ich glaube fast, das in dem Ketchup noch irgendwelche Gewürze drin sind ... aber die Pommes sind da wirklich richtig gut :)
      liebe Grüsse
      Michaela

      Löschen
    2. danke für deine antwort. für eine vegetarierin bist du ja bestens informiert!

      Löschen