Samstag, 8. Juni 2013

Tutanchamun in Berlin



Bei sommerlichen Temperaturen und wolkenlosen Himmel
ging es heute auf eine Reise in die Vergangenheit.
In Berlin kann man zur Zeit die Tutanchamun-Wanderausstellung betrachten, und da musste ich einfach hin. 
Tutanchamun, ein Pharao der nicht sehr alt wurde, gerade mal 18- 20 Jahre alt, aber der Pharao der dadurch berühmt wurde, das er in einem unberührten Grab gefunden wurde, und das nur, weil sich der Archäologe Howard Carter regelrecht in diesen Gedanken verbissen hatte

In dieser Ausstellung kann man nicht nur die prachtvollen Dinge bewundern, die in dem Grab gelegen haben, man erfährt auch einiges über seinen Entdecker.

Natürlich sind es nicht die echten Fundstücke die in der Ausstellung zu sehen sind, sondern Duplikate, was aber das Erlebnis dieser Pracht keineswegs stört 

und nun folgt mir einfach in die Halle und schaut 





















 

Kommentare:

  1. oh ja, tutanchamun hab ich auch schon gesehen, das ist schon sehr beeindruckend. von allen sehenswürdigkeiten auf der welt würden mich auch die pyramiden am meisten interessieren. durfte man in der ausstellung fotografieren, du hast ja viele fotos gemacht!
    lieben gruß!

    susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Susi, ja man durfte Fotos machen, aber nur ohne Blitz. Aber ich finde es war genug Licht da ..Liebe Grüsse Michaela

      Löschen